Asylrecht

Ein Grundrecht

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland legt fest: „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.“ (Art. 16a Abs. 1 Grundgesetz).

Das Wort Asyl stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Ort der Sicherheit“ oder „sicher“.

„Asylrecht“, auch „Flüchtlingsrecht“ oder „Migrationsrecht“ genannt, ist das Recht für politisch Verfolgte in Deutschland. Auch die Anerkennung als Flüchtling nach der Genfer Flüchtlingskonvention sowie die Feststellung von Abschiebungsverboten für subsidiär Schutzberechtigte werden hiervon erfasst.

Wir begleiten Sie während des Asylverfahrens:

  • Antrag auf Anerkennung als Asylberechtigter nach Artikel 16a GG
  • Antrag auf Anerkennung des Status „Flüchtlingsschutz“
  • Antrag auf subsidiären Schutz
  • Antrag auf Prüfung, ob Abschiebungsverbote vorliegen
  • Antrag auf Familienzusammenführung
  • Antrag auf Ehegattennachzug